1800 - 1900

1903      Dr. Schwarz führt bis 1913 die Loge. Er verfasst ein eigenes Ritual    („Badener System“), nach dem 12 badische Logen arbeiten.

1904       Erwerb des Hauses, das bis heute Logendomizil ist. Architekt und Erbauer war Stadtbaumeister Bruder Anton Klein, der das Haus innen und außen mit mannigfachen Bezügen zur Freimaurerei schmückte.

1914      Während des Weltkrieges eingeschränkte Arbeit. Nach dem Krieg Neuanfang unter erschwerten Bedingungen.

1930      Lichteinbringung bei der Tochterloge „Friede und Freiheit“ (Karlsruhe) durch Bruder Koelblin (seinerzeit Großmeister der „Sonne“).

1933     Am 22. Mai kompromisslose Auflösung der Loge und Umwandlung in den bürgerlichen Verein „Harmonie“. Ritualgegenstände zum Teil versteckt oder konfisziert.

1935     Denunziation dreier Brüder (städtische Beamte), allerdings ohne schlimme Konsequenzen.


1945 - heute